Archiv | Allgemein RSS for this section

2014 Rückblick-Statistik

Hübscher als der Facebook-Jahresrückblick und auch aussagekräftiger. Mein Fazit: Auf eine tolle Jahreshälfte folgte eine ziemliche Flaute. Ab 2015 muss wieder mehr gebloggt werden. Vosätze und so, ihr wisst schon.

Einen guten Rutsch Allen und auf ein Wiederlesen im nächsten Jahr! Prost!

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 6.900 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 6 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Advertisements

Zwei Jahre Filmtagebuch – Eine Infografik

Immer wieder frage ich mich, warum nicht mehr Leute bei Letterboxd sind. Neben IMDB und moviepilot muss doch noch Platz für eine dritte Filmdatenbank und Community sein!

Wie dem auch sei, am 17. Juli 2012, also ziemlich genau vor zwei Jahren, habe ich begonnen jeden Film, den ich gesehen habe in das Diary-Feature von Letterboxd einzutragen. Ob Kino, Fernsehen oder Internet – jeder Film tauch mit Datum und Wertung in meiner Liste auf. Die komplette Liste gibt es hier.

Aus Interesse habe ich mir die ganze Sache mal genauer angeschaut. Was sind meine Lieblingsgenre, -dekaden? Welcher Monat war der Filmgucklastigste? Und wie sieht die Sterne-Bilanz aus?

Da Letterboxd erlaubt, alle Listen in eine Excel-Datei zu exportieren, und auch sonst viele Filtermöglichkeiten hat, habe ich mal die letzten zwei Jahre Filme gucken in einer Infografik* dargestellt. Nehmt davon mit, was ihr wollt. Im besten Fall ist es eine Werbung für Letterboxd. Letterboxd! Hab ich schon den Name erwähnt? Letterboxd.

Infografik

Kaum überraschend sind die Wintermonate die Filmreichsten und meine drei Monate in London die Filmärmsten. Was ich natürlich schon gefühlt habe, ist, dass ich kaum ältere Filme gucke. So vor Augen geführt, sollte ich mir aber mal überlegen, etwas dagegen zu tun. Außerdem war ich erschrocken, wie gut/schlecht ich manche Filme bewertet habe. Mit ein bisschen Abstand relativiert sich vieles.

*Alle Filme, die ich mehr als ein Mal in der Zeit geguckt habe, habe ich ausgeschlossen. Übrig bleiben alle 312 Filme (ob zum ersten Mal oder zum wiederholten Mal), die ich vom 17. Juli 2012 bis 17. Juli 2014 gesehen habe. Die Genres habe ich in vereinfachter Form bestimmt. Somit finden sich unter den Komödien auch Tragikkomödien und einige wurde nicht mitgezählt, da ich sie bspw. als Animation klassifiziert habe. Die Tendenz ist aber korrekt.

Reisebericht London – Seventies, Kultur & der mysteriöse Ice-Cream-Truck (2)

Einen Monat bin ich nun schon in London. Ich werde mir auf die Zunge beißen und nicht stöhnen, wie schnell die Zeit vergeht (oh…wait) und gleich mit dem – sagen wir – Cliffhanger der letzten Ausgabe beginnen: Es sind sieben Schlösser (Haustür, Eisentor vor Wohnungstür, 3x Wohnungstür, Türkette). Ich werde mir weiterhin auf die Zunge beißen und nicht hinterfragen, warum so viele Schlösser notwendig sind.

Weiterlesen …

Shameless Self-Plug – Vikings Recaps auf moviepilot

Wer seit letzten Freitag begonnen hat Vikings auf ProSieben zu gucken, Vikings schon vorher auf MyVideo gesehen hat, Vikings schon gesehen hat bevor es cool war Ins Free TV kam oder sich das gucken sparen möchte, sei hiermit an moviepilot weitergeleitet. Dort schreibe ich jeden Freitag ein Recap der drei ausgestrahlten Folgen.

Weiterlesen …