About

Warum zur Hölle noch ein Blog über Filme?

Ich spiele schon seit längerem ein Blog zu schreiben. Allerdings mangelte es mir an Motivation. Ich war noch nie der Typ, der irgendwas nur für sich tat. Nur wenn jemand beginnt, mir fürs Schreiben Geld zu geben, mir Geld für Nicht-Schreiben wegnimmt oder oder auf andere Weise versucht, den Uses-and-Gratification-Ansatz an mir zu erforschen, funktioniert das ganz gut. Was verspreche ich mir also für einen Nutzen und eine Belohnung von diesem Blog? In erster Linie will ich einfach das weiter verfolgen, was mir im Redaktionspraktikum bei moviepilot so viel Spaß gemacht hat – über Film und TV schreiben. Ich schlag mir sowieso schon de ganze Nacht mit Serien und Filmen um die Ohren; warum soll dabei nicht mehr herumkommen als viereckige Augen und verpasste Vorlesungen am Morgen? Vielleicht interessiert das ja den einen oder die andere?

Wenn wir das Warum? geklärt hätten, würde ich zum Wer überhaupt? kommen.

Wer bist du überhaupt?

Ich bin Juliane und stehe derzeit an der Schwelle zum berüchtigten Ernst des Lebens. Mein Bachelorstudium in Medienmanagement ist abgeschlossen (Yay!) und das Ende meines Masterstudium in Information and Communication Science ist in drei-semestiger Sichtweite (Überschreitung der Regelstudienzeit nicht eingeschlossen). Soweit die hard facts. Da das ein Blog über Film und Fernsehen werden soll, nun noch schnell eine Aufzählung von Filmen und Serien, die ich sehr mag (das kann natürlich gar keine definitive Liste sein).

Filme: Lost in Translation, Eternal Sunshine of the spotless mind, Lord of the Rings-Trilogie, Ed Wood, Singin‘ in the rain, Frost/Nixon, Moon, Loving in Oblivion und viele, die ich jetzt vergessen habe

Serien: Lost, Community, Sherlock, Girls, Louie, Breaking Bad, Gilmore Girls, Masters of Sex, New Girl, und wieder viele, viele mehr

Und worüber schreibst du jetzt genau?

Ich habe vor über Serien und Filme zu schreiben. Mehr an Konzept steht bisher noch nicht. Wer weiß, vielleicht verfliegt die Motivation auch genau so schnell wie sie gekommen ist. „I’m soooo changable!“ – Moriarty, Sherlock.

Advertisements

3 responses to “About”

  1. happiestnerdintown says :

    Heyhey, ich finde deinen Blog extrem gut! 🙂

    Das einzige was mich etwas irritiert ist, dass du zwischen englisch und deutsch wechselst. Gibt es da ein Konzept hinter, das ich nicht verstehe?

    • maximahls says :

      Kann ich mir vorstellen, dass das irritierend ist^^ Konzept gibt’s nicht. Manchmal hab ich Lust meine Englischen Gehirnzellen mal anzustrengen 😉

Trackbacks / Pingbacks

  1. Blogger entdecken 4: The Televisioner | pieces of emotions - April 11, 2014

Sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: