Archive | September 2014

Gedanken zu „The Circle“ von Dave Eggers

Ist zwar eigentlich fürs Verschwinden in der universitären Schreibtischschublade gedacht, aber sharing is caring, right? 😉 

The Circle ist einer der  meist diskutierten Romane des Jahres. Er fängt wie kaum ein anderer die Ängste, Sorgen und Gefahren des Digitalen Zeitalters ein und reiht sich perfekt in zahlreiche Entwicklungen dieser Tage ein. Big Data, das Recht auf Vergessenwerden, Netzneutralität, NSA-Überwachung und Prism, bishin zu „The Fappening“, und die als #GamerGate bekannt gewordene Hexenjagt der amerikanischen Spieleentwicklerin Zoe Quinn[1] – all das, argumentiert The Circle, würde durch vollkommene Transparenz kein Problem mehr sein. Wenn jeder das Recht und die Möglichkeit besitzt, alles zu wissen, wird die Welt ein Ort sein, an dem Korruption, Verbrechen und Einsamkeit keinen Platz mehr haben.

Weiterlesen …

Advertisements

Top 5: LOSTs verrückte Welt der Physik

Heute vor 10 Jahren, am 22. September 2004 stürzte Oceanic 815 über einer nicht ganz einsamen Insel ab. Da MUSS ich was dazu schreiben, dachte ich. Aber LOST war und ist so ein Phänomen, dass gefühlt schon über alles zehn Mal geschrieben wurde.  Beste Folgen, Momente, Charaktere, etc. pp.  – eigentlich auch nicht interessant,  da sowieso jeder weiß, dass die beste Folge The Constant war, Desmond der beste Charakter und das Telefonat mit Penny der beste Moment. Das Finale hab ich LOST auch schon lange verziehen; habe wie die Inselbewohner auch Frieden geschlossen und kann anerkennen, dass das Gesamtpaket LOST einfach eine fantastische Serie war.

Die allmählich überschnappende Geschichte, die den Autoren wahrscheinlich in einer von Mr. Ekos Schwitzhütten erschienen sein muss, sollte man eigentlich niemals verdichtet in einem Satz zusammenfassen. Sie könnte Nüsse enthalten.

Bojack

Get it? wengen Nüsse=nuts und nuts…ah forget it

 

Ich habe mich trotzdem für etwas Ähnliches entschieden, weil ich die Verrücktheit, die pseudo-wissenschaftlichen Erklärungen und allgemeinen Konzepte so liebe. Es folgen nun die Top 5 der LOST“schen Welterklärungsversuche.  Sortiert von „Sounds Legit“ bis „Are you fucking kidding me?!“

Weiterlesen …

Ein Streifzug durchs Sitcom Genre in 5 Teilen @moviepilot

Ich habe mir in den letzten fünf Wochen Gedanken um die Sitcom gemacht und für moviepilot in genau so vielen Artikeln verpackt. Heute geht die Reihe zu Ende. Wer mag, guckt mal rein.

Eine Geschichte des Lachens – Teil 1 | I Love Lucy, Vaudeville & die Geburt der Sitcom

Der erste Teil dieser Reihe springt ganz an den Anfang des amerikanischen Fernsehens zurück. Wie erblickte die Sitcom das Licht der Welt, welchen Einfluss hatte I Love Lucy & was sind die Trends der 1950er.

Eine Geschichte des Lachens – Teil 2 | Eskapismus & die Sitcom als Spiegel der Gesellschaft

Die Sitcoms der 60er und 70er könnten nicht unterschiedlicher sein. Von Beverly Hillbillies bis zur Mary Tyler Moore Show war es ein langer Weg. Im zweiten Teil nehmen wir euch mit auf eine Reise durch eine besonders wechselhafte Zeit der Sitcom-Geschichte.

Eine Geschichte des Lachens – Teil 3 | Friends, Cosby & die Renaissance der Familiensitcom

Technische Veränderungen und Deregulation prägten die 80er und 90er Sitcomjahre. In diesem Teil nehmen wir die Renaissance der Familiensitcom unter die Lupe und ergründen die Unterschiede zwischen Seinfeld und Friends.

Eine Geschichte des Lachens – Teil 4 | Bundys, Simpsons & die postmoderne Sitcom

Im vorletzten Teil nehmen wir die postmoderne Entwicklung der Sitcom in den 1990er und 2000er Jahren unter die Lupe und driften in Metasphären ab.

Eine Geschichte des Lachens – Teil 5 | Liebe, Diversität und das große Unbekannte

Zum letzten Mal widmen wir uns der Sitcom. Diesmal ist das Hier und Jetzt Mittelpunkt der Betrachtung, sowie ein gewagter Blick über die Gegenwart hinaus.

Top 10 der Musikfilme zum Start von Can A Song Save Your Life?

Geldknappheit und das Streben nach Selbstverwirklichung brachten mich vor ein paar Tagen in die oft gefürchtete doch genauso nötige Situation meine Leistungen feilzubieten und eine Testschrift zu verfassen. Und so steckte ich dem Good Cop/Bad Cop Duo des Evaluationskommiteés meinen Hühnerknochen durch die Gitterstangen, auf dass sie mich doch bitte nicht auffressen mögen. 

Offenkundig bestand für den Text aber keine Verwendung, weswegen ich diese sagenhafte Top 10 der Musikfilme hier verfeuere. Bon Appetit…oder besser…Adagio!

Weiterlesen …